Am 03.04.2019 sprachen wir in Greifswald über „Vertraute Feinde – Das Leben in der Politik“.

_________________

Inhalt: 
Sie haben die Wahl. Aber wen wählen Sie? Was wissen Sie über die Umstände des politischen Betriebs, in denen die Menschen, denen Sie Ihre Stimme geben, sich für die Interessen ihrer Wähler einsetzen? Nicht jeder Abgeordnete hatte am Anfang seines Berufslebens vor, in der Politik zu arbeiten. Die meisten hatten vorher Jobs wie Du und ich. Sie waren Lehrer, Rechtsanwalt, Maurer, Bauunternehmer, Ingenieur, Gastronom, Reiseleiter und vieles mehr. Wie ergeht es solchen Menschen dann in der Politik? Wir erleben derzeit viele Umbrüche. Was bedeuten diese Umbrüche für Menschen, die diese Umbrüche in der Schaltzentrale der Macht durchaus beeinflussen können? Wie gehen diese Menschen mit diesen Umbrüchen um? Was fühlen sie? Welchen Zwängen sind sie ausgesetzt? Vielleicht verstehen wir die aktuelle Politik besser, wenn wir diese Menschen verstehen.

Katja Wolter, Organisationsberaterin, Dozentin und Trainerin, hat Bundestagsabgeordnete aus allen Fraktionen befragt und gelangt zu Einsichten in das politische Leben, wie prekär die Lage der Akteure ist, wie groß und tief das Spannungsfeld zwischen Präsenz im Wahlkreis und Wirken im Deutschen Bundestag. Deutlich wird: Politiker sind Grenzgänger, ihre Erfahrungen grenzwertig. Sie müssen einstecken und leiden können, Rückschläge verarbeiten und immer wieder aufstehen können.

Katja Wolter stellte im Gespräch mit dem ehemaligen Landtags- und Bundestagsabgeordneten Matthias Lietz ihr Buch über das „Leben in der Politik“ vor. Das Gespräch moderiert Claus Peter Müller von der Grün. Weitere Infos zur Veranstaltung und Rezensionen: hier