Publikationen Kreative Pioniere

Buch „Kreative Pioniere in ländlichen Räumen. Innovation & Transformation zwischen Stadt und Land“ Während Demografen den ungebrochenen Trend zur Landflucht konstatieren, setzen kreative Pioniere in ländlichen Regionen längst neue Akzente. Durch Mietenexplosion und zunehmende Raumnot in den Metropolen verstärkt sich der Umkehrtrend: Leerstände in ländlichen Gebieten eröffnen Spielräume zur individuellen und gemeinschaftlichen Entfaltung. Pioniere kaufen marode Gutshäuser und Scheunen, um sie zu sanieren und in Ateliers, Probenräume und Kulturhäuser zu verwandeln. Kreative Akteure bespielen verlassene Industriebrachen und Kieskuhlen mit Festivals, FabLabs, Gastronomie und Bildungsangeboten. Die Palette der Aktivitäten und Innovationen ist unerschöpflich. Gleichzeitig setzt sich die Erkenntnis durch, dass „Innovation“ nicht mehr nur im technologischen Sinn verstanden werden sollte, sondern auch als soziale Innovation, die wirtschaftliche Wertschöpfung im Kontext von Gesellschaft, Umwelt und Nachhaltigkeit begreift. Aktueller Wissensstand in Theorie und Praxis Dieser Sammelband sucht den Dialog zwischen Theorie und Praxis und fasst den aktuellen Stand der Erkenntnisse in Wissenschaft und angewandter Regionalentwicklung zusammen. Wie lässt sich die Wertschöpfung der kreativen Pioniere erfassen und messen (Teil I)? Wie funktionieren kreative Innovations- und Transformationsprozesse (Teil II)? Lassen sich die Erfahrungen von Pilotprojekten einzelner Gebiete exportieren, skalieren und regional anpassen (Teil III)? Wie lassen sie sich die vorhandenen Initiativen und Akteure langfristig stärken und erhalten (Teil IV)? Diese Publikation trägt dazu bei, die Wertschöpfung kreativer Pioniere und ihre innovativen Impulse in ländlichen Räumen klarer sichtbar werden zu lassen, zu wertschätzen und ihr Engagement für die Regionalentwicklung nachhaltig zu sichern. Die Herausgeber: Katja Wolter M.A.ist Leiterin des Steinbeis-Forschungszentrums Institut für Ressourcen-Entwicklung in Greifswald. Daniel Schiller ist Professor für Wirtschaft- und Sozialgeographie an der Universität Greifswald und Leiter des Steinbeis-Forschungszentrums Regionalwirtschaft, Innovationssysteme und Kommunalfinanzen (RIK). Corinna Hesse ist Kulturjournalistin, Medienproduzentin und Verlegerin des Silberfuchs-Verlag

Kann man das Buch auch als gedrucktes Buch kaufen? Ja, unter dem nebenstehendem Button!

E-Book „Kreative Pioniere in ländlichen Räumen – Innovation & Transformation zwischen Stadt & Land

Kreative Pioniere Inhaltsverzeichnis

Kreative Pioniere Geleitwort

Interview mit Thomas Sattelberger Von Kreativlosigkeit in Unternehmen zu Open-Innovation und regionalen Freiheitszonen

Andreas Müller / Ivo Mossig Räumliche Verteilung und Entwicklungsdynamik der Beschäftigten in der Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland 2007–2016

Daniel Vossen / Christoph Alfken / Rolf Sternberg Kreative im ländlichen Raum – Eine quantitative Bestandsaufnahme

Ulrike Biermann / Mark-Oliver Teuber Wirtschaftliche Effekte der Kultur- und Kreativwirtschaft und Implikationen für den ländlichen Raum

Isabel Adams / Jasmin Zimmermann / Reiner Doluschitz Kultur- und Kreativgenossenschaften als kooperative Organisationsstruktur

Antje Hinz Kreativität: Haltung, Hoffnungsträger, Hype? Welchen Wert hat das Immaterielle in unserer Wissensgesellschaft?

Veronika Schubring / Corinna Hesse / Katja Wolter Regionen kreativ entwickeln – regionale Potenzialentfaltung durch Kultur- und Kreativwirtschaft

Max Höllen / Elmar D. Konrad Gründungsfinanzierung jenseits der kreativen Cluster Strukturmerkmale und Handlungsansätze bei der Finanzierung und Förderung der Kultur- und Kreativwirtschaft im ländlichen Raum

Sophia Müller / Marius Mayer Initiatoren von Innovationsprozessen als Chance für die Regionalentwicklung peripherer ländlicher Räume? – Eine akteursorientierte Untersuchung am Beispiel der Mecklenburgischen Seenplatte

Christian Rost Die temporäre Kleinstadt – Das Konzept der Zwischennutzung als Instrument kreativer Stadtentwicklung unter Schrumpfungsbedingungen

Christina Reissmann / Daniel Schiller Kreative als Entwicklungspotenzial für den ländlichen Raum – eine Untersuchung am Beispiel der Künstler in Lüchow-Dannenberg und Ludwigslust-Parchim

Christian Bülow / Sandra Liebmann Künstler und Kulturschaffende im ländlichen Raum am Beispiel des Landkreises Rostock

Martin Engstler / Lutz Mörgenthaler Kreativwirtschaft im ländlichen Raum. Situationsbeschreibung und Entwicklungspotenziale am Beispiel Baden-Württemberg

Max Mittenzwei Die Bedeutung von Kreativquartieren für die Regionalentwicklung am Beispiel des Warnow Valley.

Bastian Lange Kreative Interventionen. Innovationswerkstätten als beispielhafte Impulsgeber für Kollaboration in der Peripherie

Andreas Koop „Stadt.Land.Schluss.“ – ein Anfang

Sabine Gollner / Ulrike Sommerer „Stadt, Land, Plus“ – Projekte von und in der Künstlerkolonie Fichtelgebirge

Angela Olejko Vernetzung in der Kultur- und Kreativwirtschaft als Resilienzfaktor im ländlichen Raum am Beispiel des Kreativstammtisches