Steinbeis-Institut für Ressourcen-Entwicklung

   

Stadtentwicklung - KreativLab in Greifswald am 25.04.2017

 

Wir sind begeistert! Das erste Netzwerktreffen der Greifswalder Kreativszene war ein voller Erfolg: 70 Akteure trafen sich mit Stadtvertretern, um gemeinsam eine Strategie zur Förderung der Kultur- und Kreativwirtschaft zu entwickeln.

 

Nach vier Stunden intensivem Ideenfindungsprozess im Heineschuppen in der Museumswerft wurden erste Wegmarken gesetzt:

  • Regelmäßige branchenübergreifende Netzwerktreffen,
  • ein Kreativtag zur Präsentation ansässiger Kreativunternehmen,
  • eine Online-Plattform für Greifswalder Kreative,
  • Vernetzung mit den Unternehmen der Region,
  • gemeinsame Aktionen mit den kulturellen Institutionen der Stadt.

stehen ganz oben auf der Wunschliste, welche die Stadt und Kreativwirtschaft gemeinsam auf den Weg bringen wollen.

 

„Wir sind begeistert, was wir mit dieser ersten Aktion in so kurzer Zeit erreichen konnten“, resümiert Katja Wolter Leiterin des Steinbeis-Instituts und Vertreterin der Kreative MV. „Die Stimmung war enorm produktiv, die Kreativen haben die Chance genutzt, dass die Stadt ihnen einen offenen Dialog angeboten hat. Wir werden nun die Vorschläge zur Branchenentwicklung dokumentieren und gemeinsam mit der Stadt auswerten“

 

Die tolle Stimmung des Abends zeigt das folgende Video. Seht selbst:

 

Und wir selbst haben auch ein "Aftermovie" zusammengestellt:

 

Grandiose Atmoshpäre

im Heineschuppen in der Muesumswerft, Salinenstr. 20, Greifswald

Produktive Diskussion - sehr gute Ergebnisse

Fünf Arbeitsgruppen gaben die Sichtweise, die Bedürfnisse aus Ihrer Branche wieder.

Was versteckt sich hinter dem KreativLab?

Katja Wolter von der Kreative MV

 

 

Warum macht sich Greifswald stark für die Kreativen?

Fabian Feldt, Abteilungsleiter Wirtschaft und Tourismus im Amt für Wirtschaft und Finanzen

 

 

Wer soll sich vom KreativLab angesprochen fühlen?

Anett Hauswald, Amtsleiterin Bildung, Kultur und Sport

 

Greifswald_am_Start

Wer-seid-Ihr-was-macht-Ihr-was-braucht-Ihr-und-warum?

 

WANN? Am Dienstag, 25.4.2017, 17-21 Uhr (Einlass ab 16.30 Uhr)

WO? Im Heineschuppen (Museumswerft), Salinenstraße 20, 17489 Greifswald

 

 

Mit einem Vernetzungstreffen der Akteure aus der Kultur- und Kreativwirtschaft möchte die Universitäts- und Hansestadt Greifswald gemeinsam mit der Kreative MV den Startschuss zu einer Kampagne geben, die diesem Wirtschaftsbereich  in der Stadt und Region zukünftig mehr Sichtbarkeit geben soll. Die Kreativen selbst stehen im Mittelpunkt: Wer-seid-Ihr-was-macht-Ihr-was-braucht-Ihr-und-warum?

 

In der Veranstaltung, die von Katja Wolter (Steinbeis-Institut) und Corinna Hesse (Kreative MV) begleitet und moderiert wird, soll u. a. eine interaktive Wunschliste erstellt werden, mit Fragen wie: In welcher Form kann die Stadt Greifswald zukünftig die Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft besser unterstützen? Wie können diese verstärkt zusammenarbeiten, um ihre Produkte und Dienstleistungen gemeinsam zu vermarkten?

 

Eingeladen sind alle UnternehmerInnen und die, die es werden wollen, aus den verschiedenen Branchen der Kultur- und Kreativwirtschaft: Design, Werbung, Software & Games, Film & Rundfunk, Architektur, Musik, Theater, Kunst & Handwerk, Buch & Presse.

 

ABLAUF

16.30 Uhr: Einlass und Ortserkundung

17.00 Uhr: Greifswald_am_Start

>> Workshop:  „Wer-seid-Ihr-was-macht-Ihr-was-braucht-Ihr-und-warum?“  mit Corinna Hesse und Katja Wolter (Kreative MV)

>> Speeddating

>> Impulsvortrag Max Mittenzwei „Butter bei die Fische –  Best Practice aus dem Warnow Valley“

>> Die interaktive Wunschliste „Greifswald kreativ 2022“

20.00 Uhr: Ausklang und lockere Vernetzung

 

Eingeladen sind alle Kreativschaffenden aus MV sowie interessierte Partner aus öffentlichen und zivilgesellschaftlichen Organisationen, Wirtschaft und Wissenschaft sowie JournalistInnen, die über das KreativLab berichten möchten.

 

Alle Branchen der klassischen Wirtschaft und der Kultur- und Kreativwirtschaft sind willkommen: Design, Werbung, Software & Games, Film & Rundfunk, Architektur, Musik, Theater, Kunst & Handwerk, Buch & Presse.

 

Kontakt:

Katja Wolter, Katja.Wolter@stw.de, Tel. 03834 77 585 40

 

 

Unsere Partner:

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Steinbeis-Forschungszentrum Institut für Ressourcen-Entwicklung